Wir wandern durch die Zeit

Heute, am ersten vollen Lagertag, gelangen uns diverse Reparaturen. Zum Abend würde das Sofa wieder einsatzfähig sein und auch unsere durch die Zeitreisen beschädigten Fotokapazitäten konnten ausgeglichen und verbessert werden. Mit diesen Aussichten ging es an unser erstes Kinderwecken. Das war aber teilweise gar nicht nötig. Scheinbar hatte die ausufernde Energie das Raum-Zeit-Kontinuum der Nacht unbeschadet überwunden und sorgte dafür, dass die Kinder den Wecktrupp erwarteten. Doch wer uns kennt weiß auch, dass heute am ersten Tag viel Energie durchaus nötig ist, denn heute stand die Tageswanderung an. Noch gestern waren die Teilnehmer in zehn Gruppen aufgeteilt worden, mit durchaus illustren Namen wie Albert Einstein, Henry Dumant oder … Joko und Klaas. Wahrhaft, Namen von Weltformat!

290719 1

Unsere Küche schmiss sich in die Vorbereitung, um auch auf dem Weg eine erstklassige Verpflegung auf höchstem Sterneniveau zu garantieren! Währenddessen fingen die Gruppen damit an, sich fertigzumachen und um 9 Uhr war es dann soweit und die Gruppe „Angela Merkel“ begann damit, sich auf den Weg zu machen. Im Zehn-Minuten-Takt marschierten Teilnehmer vom Zeltplatz los mit grimmiger Entschlossenheit – eher belustigter Entschlossenheit – sich den zehn Stationen auf dem Weg zu stellen. Auch durch unvorhergesehene Wegprobleme kam es dabei allerdings zu einigen Stausituationen auf den Waldbahnen S(ulzfeld) 3 und S 7. Im Laufe unserer Wanderung entstanden dabei so viele fantastische und sehenswerte Bilder, es wäre ein Verbrechen, unseren werten Lesern ihre Lesezeit nicht mit einigen dieser Goldstückchen zu versüßen. Daher hier eine breite Auswahl!

290719 13290719 12

290719 11290719 10

290719 9290719 8

290719 7290719 6

290719 5290719 4

290719 3290719 2

Mit Abschluss der Tageswanderung war ein leichter Energieabfall bemerkbar – aber nur ein leichter. Und so stürzte sich unser Team in die Workshops, die auch direkt gut angenommen wurden. Sei es nun das Bemalen von Wimpeln oder das Basteln von Prinzessinenhütchen, keiner konnte sagen, das Angebot wäre dünn gewesen. Während sich das Essen – Spaghetti mit Bolognese, alleine beim Gedanken bekommt man schon wieder Hunger – näherte, begab sich unsere Lagerleitung einmal mehr auf einen mutigen Ausflug ins Ungewisse der Zeit und landeten mit ihrem Sofa im tiefsten und dunkelsten Mittelalter, zur Zeit der Pest, des schwarzen Todes! Dort verstarb trotz der medizinisch nicht einwandfreien Anwendung von Schundmedizin der Sohn des Königs von Sulzfeld vom See an eben jener Krankheit. Daraufhin hatte dieser natürlich keine Wahl als den Medicus an den Pranger zu stellen. Also ein ganz normaler Tag im Reich von König von und zu Leo und seiner Gemahlin, der zeitlos schönen Ronja vom heiligen See. Was wird uns das Sofa wohl morgen präsentieren?

290719 15290719 14

290719 16290719 17290719 18

Zeitreisen sind gefährlich, das ist uns allen bewusst. Wer kennt nicht das Problem, seinem zukünftigen Ich zu begegnen und zu merken, dass dies der Bruder der Couse der Schwester der Ehefrau ist. Daher wurden unsere Zelte natürlich direkt bildlich verewigt, wobei der nötige Glitzer und Glamour durch die Posen unserer Teilnehmer zustande kamen. In den letzten Abendstunden werden weiterhin Workshops, Spiel und Spaß angeboten und der Tag neigt sich dem Ende entgegegen. Doch auch wenn nicht viel mehr außer Tod und Steuern sicher ist, so ist eines davon der Lauf der Zeit zu einem neuen Tag!